Vielfalt, Inklusion und Gleichberechtigung sind Werte, die mit unserem Unternehmen eng verwoben sind. Schon seit vielen Jahren leben wir diese Werte – was sich insbesondere auch durch unseren Gender Pay Report ausdrückt. Dennoch sind wir uns als global agierendes Unternehmen darüber bewusst, dass wir noch mehr tun können und sollten, um einen authentischen und nachhaltigen Beitrag in unserer Branche zu leisten, der auf unseren Werten basiert. 

Es ist für uns selbstverständlich, dass Farrow & Ball keine Diskriminierung aufgrund von Alter, Rasse, Religion, ethnischer Herkunft, sexueller Identität, Geschlechtsidentität, Behinderung oder Nationalität duldet.

Was tun wir aktuell?

  • Unser Team bei Farrow & Ball setzt sich aus vielen verschiedenen Nationalitäten zusammen. Unser Ziel ist es, die vielfältigen Talente aller unserer Mitarbeiter zu fördern und zu nutzen.
  • Als Arbeitgeber, der auf Chancengleichheit achtet, diskriminieren wir ni Wir rekrutieren, ernennen, schulen, entwickeln, beurteilen, belohnen und befördern auf der Grundlage von Verdienst und Fähigkeiten/Kompetenzen.
  • Wir sorgen dafür, dass unser Gender Pay Report umgesetzt wird und die von uns regelmäßig durchgeführten Lohnprüfungen widerspiegelt. Wir bieten flexible Arbeitszeiten an und geben unseren Mitarbeitenden so mehr Möglichkeiten, Beruf und Familie besser zu vereinbaren – unabhängig von Geschlecht und Lebensumständen.
  • Wir passen das Arbeitsumfeld für Mitarbeitende mit Behinderungen entsprechend an.

Wo möchten wir noch besser werden?

  • In der Vergangenheit haben wir in unseren Bewerbungsformularen nicht nach der ethnischen Zugehörigkeit der Bewerbenden gefragt, um sicherzustellen, dass hier keine Diskriminierung stattfindet und dass alle erfolgreichen Bewerbungen auf den Fähigkeiten basieren. Weil wir jetzt gerne verstehen und messen möchten, wie vielfältig unser Team ist, und sehen möchten, wo wir uns verbessern müssen, werden wir den Bewerbenden nun die Möglichkeit geben, ihre ethnische Zugehörigkeit anzugeben.
  • Wir haben die Formulierungen auf unseren Karriereseiten aktualisiert, um Inklusion noch besser zu fördern und noch mehr Bewerbungen von Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und mit vielfältigem Hintergrund zu
  • Wir möchten Themen wie Diversity, Gleichberechtigung und Inklusion noch mehr diskutieren und werden einen Abschnitt zu diesem Thema in unsere nächste Mitarbeiterumfrage aufnehmen, um herauszufinden, was wir besser machen können.
  • Wie in vielen anderen Branchen ist auch die Interior Design Branche nicht vielfältig genug. Wir wollen unsere Stimme und unsere Stellung dazu nutzen, um hier Veränderungen zu initiieren. Wir haben mit einer Reihe von Interviews mit schwarzen Designern angefangen, um die Arbeit, die sie leisten, Die ersten Interviews sind bei unseren 1 Million Instagram-Followern unglaublich gut angekommen. Wir setzen uns dafür ein, dass schwarze Designer auch in den kommenden Monaten und Jahren auf unseren Kanälen zu Wort kommen und sich präsentieren können.
  • Wir fördern die Frauen, die bei uns arbeiten, und unterstützen sie dabei, Führungspositionen zu übernehmen. Die Flexibilität der Arbeitsplatzgestaltung werden wir weiterhin in allen Bereichen unserer Organisation überprüfen.