Ein traditionelles Design mit einer zuverlässig-zeitlosen Wirkung und klaren Eleganz. Bei dieser raffinierten Streifentapete kombinieren wir drei Farrow & Ball Farben.


Block Print Stripe BP 768

NEU INTERPRETIERT VON MICHELLE ABERIZK, FARBBERATERIN IN UNSEREM SHOWROOM IN LOS ANGELES
Mich zieht es stets zu tiefen Grüntönen wie Green Smoke und Studio Green hin. Beide Farben passen sehr gut zu weichen, neutralen Farben. Hat diese Farbkombination nicht etwas Mondänes und zugleich Rustikales?

„Im Flur machen sich großformatige Muster und dunkle Farben immer gut. Damit können Sie ein mutiges Statement setzen und den Ton für das restliche Zuhause angeben. Wenn Sie sich trauen, bringen Sie das Streifendesign horizontal an, das wirkt gleich noch spannender und schön unkonventionell.

Um ein durchgängiges Farbschema zu etablieren, könnten Sie die Farbe der Fußleisten durch das ganze Haus ziehen. Beginnen Sie im Wohnbereich und schaffen Sie so einen fließenden Übergang zwischen den Räumen.“


Block Print Stripe BP 769

NEU INTERPRETIERT VON PHILIPPE SZCZUKA, FARBBERATER IN UNSEREM SHOWROOM PARIS RIVE GAUCHE
Für unsere neue Block Print Stripe habe ich den traditionellen Neutralton Shaded White mit dem dezenten Cromarty und einem Schuss leuchtendem Yellowcake kombiniert.

„Das lebendige Gelb und die sanften Grautöne der Tapete schaffen ein heimeliges, folkloristisches Gefühl, das in eine Bibliothek genauso gut wie in ein Kinderzimmer passt.“


Block Print Stripe BP 770

NEU INTERPRETIERT VON SCOTT SILCOX, FARBBERATER IN UNSEREM MARYLEBONE SHOWROOM
Der Hintergrund in Stiffkey Blue verleiht dem traditionellen Streifendesign plötzlich ganz viel Pep und eine wundervolle Farbtiefe.

„Ich habe festgestellt, dass viele Kunden in der Garderobe, im Esszimmer oder im Kinderzimmer Farbakzente setzen. Dabei eignen sich viele eher neutrale Bereiche ebenso gut für den Einsatz starker Farben und mutiger Muster.

Testen Sie doch eine überraschende Farbe einmal auf einem Tischgestell oder eine spannende Tapete im Inneren eines schönen Schranks!“