Antworten auf eine bunte Auswahl von Fragen

Geschrieben am 20th August 2020

In den letzten Monaten haben wir mehr Menschen als zuvor über die sozialen Medien dabei unterstützt, die großen Rätsel rund um das Thema Farbgestaltung zu lösen. Dabei sind wir auf wiederkehrende Fragen und Unsicherheiten gestoßen, auf die wir in unserem Blog The Chromologist, näher eingehen möchten. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps von Patrick O'Donnell zur Wahl der richtigen Farbe für verschiedene Oberflächen, zu harmonischen Farbkonzepten und einigem mehr. (Haben Sie den ersten Teil verpasst? Hier lesen Sie Teil eins.)

Welche Farbe eignet sich fürs Badezimmer?

Hier empfehlen wir die Modern Emulsion für Wände und Decken. Sie kann die erhöhte Feuchtigkeit gut aushalten und ist abwischbar. Damit bleibt der Anstrich besonders lange schön und fleckenfrei. Für Einbauschränke und andere Holzelemente nutzen Sie am besten unseren robusten Lack Modern Eggshell.

Wie wähle ich zu einer Akzentwand die passende Farbe aus?

Am besten ist es, in Neutraltonfamilien zu denken (und auch die richtige Wand auszuwählen!). Wenn Sie zum Beispiel ein zartes Grau wie Ammonite an drei Wänden streichen, dann könnten Sie das dunklere Purbeck Stone aus derselben Neutraltonfamilie als Akzentfarbe einsetzen. Das bietet einen ausreichenden Kontrast, ohne allzu zu dominant zu sein.

Möchten Sie für die Akzentwand eine andere Grundfarbe als für die anderen drei nutzen, dann orientieren Sie sich am besten an den Untertönen in Ihrer Farbe. Angenommen, Sie haben sich für Shaded White, eine helle Nuance aus unseren traditionellen Neutraltönen mit grünen Untertönen, entschieden, dann würde etwas Stärkeres wie Card Room Green wunderbar dazu passen, weil es die grünen Untertöne wieder aufgreift.

Welche Haustürfarbe passt zu einer Backsteinfassade?

Je nach Dunkelheit der Backsteinfarbe (sie kann von einem zartem Terrakotta bis zu einem dunklen Blutrot reichen), eignen sich dunkle, rauchige Töne oder dezentere Varianten oft besonders gut.

Railings mit seinen blauen Untertönen ist total schick, das gräuliche Grün Green Smoke wirkt fast genauso elegant. Außerdem passt Grün immer gut zur umgebenden Natur. Ein intensives Rot wie Preference Red greift den Grundton der Backsteinarchitektur auf, während ein kräftiges Blau wie Stiffkey Blue aus unserer Archivpalette wiederum eine eher klassische Wahl ist – vor allem bei Türbeschlägen aus Messing!

Was den Ganzgrad des Lacks angeht, können Sie sich entweder für das eher dezentere Exterior Eggshell oder unseren glamourösen Lack Full Gloss entscheiden – Hochglanz ist derzeit wieder sehr am Kommen Wenn Ihnen dunkle Farben zu viel sind, dann versuchen Sie es doch mit einem abgetönten Weiß mit roten Untertönen wie Dimity oder Joa’s White.

Welche Farbkombinationen würden Sie für ein gemütliches Wohnzimmer vorschlagen?

Das Wohnzimmer sollte immer eine Art Rückzugsort sein – zum Kuscheln an kalten Winterabenden, zum Filmschauen oder um mit Freunden Zeit zu verbringen. Die verschiedenen Anforderungen machen die Farbwahl aber nicht ganz einfach. Hier gibt es meist vieles zu beachten: die Vorhänge, Farbe und Material von Sofa und Sesseln, Teppiche, Kissen … deshalb ist eine sorgfältige Planung unerlässlich.

Sammeln Sie zunächst Ihre Ideen, ob mit einem Moodboard oder auf Pinterest. Dann können Sie sehen, wie Sie Farbe, Muster und Texturen am besten kombinieren und layern, also gewichten. Die meisten von uns lieben blaue und grüne Farbpaletten, also nehmen Sie diese Farben als Basis. Sie können durchaus kräftige Farben einsetzen, achten Sie einfach darauf, dass diese den Raum nicht dominieren!

Ein einfaches Farbkonzept könnte sein: Light Blue an den Wänden, ein mittlerer Neutralton wie Mouse’s Back auf den Holzelementen (einschließlich Türen, Zargen und Fußleisten) und unser sanftes-School House White für die Decke. Mit dieser Palette können Sie Blau-, Grün-, Braun- und Naturtöne kombinieren. Und selbst weitere Farben wie ein rauchiges Rosa und kräftiges Blau passt noch dazu

Wie schaffe ich raffinierte Übergänge, einen Flow von Raum zu Raum?

Am einfachsten ist es, sich für eine Neutraltonfamilie zu entscheiden. Ein klassisches Beispiel aus unserer Farbkarte wären die dezenten Grautöne, unsere Easy Neutrals von Strong White bis Mole’s Breath. Hier können Sie verschiedenen Intensitäten im ganzen Haus einsetzen, mit Ammonite an den Wänden helle Räume gestalten und gemütlichere, intimere Bereiche mit den satten, warmen Untertönen von Mole's Breath inszenieren.

Das Schöne an dieser Familie ist, dass sie ein universell einsetzbares Weiß enthält. Strong White kann auf allen Holzarbeiten und Decken gestrichen werden. Eine andere vielseitige Neutraltonfamilie ist die von School House White bis Hardwick White. Sie hat weiche grüne und gelbe Untertöne und ist einfach mal etwas Anderes als Grau.

In Verbindung stehende Artikel

At Home With Our Creative Director Charlotte Cosby

Mehr

Transforming a New York Loft with Neutrals

Mehr

Our new colours

By Design: Our New Colours by Alison Elliott

Mehr

At Home with Joa Studholme and our New Colours

Mehr