Dieses klassische englische Muster ist von Seidenstoffen aus dem 19. Jahrhundert inspiriert. Opulente, traubenförmige Blütenstände von Blauregen geben Ihren Wänden eine romantische Anmutung.


Wisteria BP 2221

NEU INTERPRETIERT VON EMILY HARROLD, FARBBERATERIN IN UNSEREM SHOWROOM IN WINCHESTER
Wisteria hat eine dezente feminine Anmutung, die an das Zeitalter Eduards VII., also die Jahrhundertwende erinnert. Die poetischen Blüten in weichen grünblauen Tönen wirken wunderbar leicht und frisch.

„Wie oft spaziere ich durch die historische Ausstellung Winterborne House and Garden. Sie ist bei mir gleich um die Ecke, und so lasse ich mich leidenschaftlich gerne von den schönen Gestaltungsideen der Arts and Crafts Bewegung inspirieren.

Dem Schlafzimmer verleiht eine üppig gemusterte Tapete eine kultivierte Ausstrahlung. Hier fehlen dann nur noch schöne Bettwäsche und antike Nachttische – und schon wirkt der private Rückzugsbereich komplett edel gestaltet.“


Wisteria BP 2222

NEU INTERPRETIERT VON MICHAEL DURAND, FARBBERATER IN UNSEREM SHOWROOM IN LYON
Hier sehen Sie ein Gemeinschaftswerk des Lyoner Showrooms. Wir wollten eine Tapete kreieren, die weiche Neutraltöne mit dunkleren Schattierungen kombiniert.

„Red Earth erinnert uns an die Fassaden der Häuser in Südfrankreich. Das sehr natürlich wirkende Churlish Green und French Gray passen einfach ausgesprochen gut zu diesem opulenten Blütendesign.

Bei der Gestaltung des Schlafzimmers ein großformatiges Muster zu wählen, ist die raffinierteste Art, sich langsam an Farbe und mutige Designideen heranzuwagen. Testen Sie Ihre Lieblingstapete doch einfach am Betthaupt oder in Ihrem Kleiderschrank!“


Wisteria BP 2223

NEU INTERPRETIERT VON CHARLOTTE MAYBIN, FARBBERATERIN IN UNSEREM SHOWROOM IN WINCHESTER
Metalltöne geben einem Design Tiefe, indem sie sich optisch vom Hintergrund abheben. Die dunkle Basisfarbe verleiht Wisteria Glamour und einen echten Wow-Faktor.

„Vor meiner Zeit bei Farrow & Ball habe ich Interior Design an der KLC School of Design studiert und mich bei Jane de Sausmarez mit Farbtheorien beschäftigt. Mein nächstes Projekt ist das Vergolden mit Blattgold!

Ich würde ein großformatiges Muster zunächst nur in einem Raum testen – vielleicht im Esszimmer oder auch im Flur. Sie geben einem ganz alltäglichen Raum damit etwas Magisches. Übrigens darf die Decke dann durchaus auch einmal nicht weiß sein: Ganz gleich, ob hell oder dunkel, genauso wie der Himmel über Ihnen verleiht die Decke dem ganzen Raum Atmosphäre!“